Ich bin dann mal weg, der Sonne entgegen

Sodale, nachdem ich die letzten Wochen nur mit Vorbereitungen beschäftigt war, kann es nun endlich so langsam losgehen.

Die Akkus sind geladen, die richtigen Klamotten habe ich hoffentlich auch eingepackt, so wie ich mich kenne, natürlich wieder zu viele 😉  Aber bei den momentanen Temperaturen hier und den zu erwartenden in Südspanien, vor allem ab Frühjahr… besser zu viel als zu wenig. Platz habe ich ja genug! 😉

Obwohl, …

Wohni_Bett

Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen! 😀

Denn jetzt, so kurz vor der Abfahrt, beschleicht mich schon ein merkwürdiges Gefühl, bei dem Gedanken zum ersten mal alleine auf so eine grosse Tour zu gehen.  Denn bisher war ich eigentlich immer nur mit guten Bekannten bzw. mit „Lebensabschnittsgefährtin“ unterwegs. Ich hoffe also das vor allem die Abende und Tage mit schlechtem Wetter nicht allzu langweilig werden.  Für die schönen Tage, und diese werden hoffentlich die Mehrzahl sein, habe ich ja zumindest Outdoor-Equipment genug dabei, so dass dann sicherlich keine Langeweile aufkommen wird! 😉

Oder ich mache es irgendwann so, wie die die Jungs früher auf dem Jahrmarkt, und hänge ein Schild raus! 😀

Junge Frau zum mitreisen gesucht...

 

Egal, ich werde es erleben. Klamotten, Fotoausrüstung, GoPro, Gleitschirm-Tandemausrüstung, Tauchausrüstung, Mountainbike usw. sind jedenfalls schon verstau. Jetzt muss ich nur noch mein Moped hinten drauf stellen und verstecken, dann kann’s los gehen 😉

Gasflaschen, Wassertanks und Kühlschrank sind voll, die Solarzellen auf dem Dach sind geputzt und bei meinem Doc Holliday war auch noch, um einen letzten Fitnesscheck über mich ergehen zu lassen. Alles ist gut!

Sicherheitshalber bin ich aber noch auf eine Waage gefahren, nicht das die Streifenhörnchen mich noch unterwegs festsetzen. 😉 Denn ich hab wirklich alles, ALLES mitgenommen, was ich eventuell irgendwann mal unterwegs brauchen kann.

Zugelassene Achslast vorne max 1990 ist 1740  –  Zugelassene Achslast hinten max 3700 ist 2860

Zulässiges Gesamtgewicht max 5200 ist 4620  –  Es ist also alles im grünen Bereich!

Damit aber jetzt keiner auf den Gedanken kommt, ich armer Kerl müsste jetzt unterwegs auf der Strasse hausen, hier mal ein kleiner Überblick über meine kleine max.2 Personen Unterkunft der nächsten Monate.
Seit über 10 Jahren bin ich ja jetzt schon mit meinem alten Wohni, einem Concorde I645S,  unterwegs und habe es mir natürlich gleich am Anfang so eingerichtet das ich nicht nur darin schlafen, kochen, duschen, sondern auch arbeiten kann 😉

 

Schlafen web Wohnbereich web Küche web Dusche Bad Wc Aussen

Kalt wird mir auch nicht, no worries 😉 Das Wohni hat einen doppelten Boden und anständige Radiatoren, also keine einfach Gebläse-Heizung, wie sie früher Standard war. Für die heissen Tage habe ich mir schon damals 2 American Fan einbauen lassen, damit die warme Luft, die ja nach oben steigt, abgesaugt werden kann. Funktioniert besser als jede Klimaanlage und vor allem auch ohne 220V.

Zur Stromversorgung habe ich zwei grosse Solarzellen auf dem Dach, 3 dicke Speicherbatterien an Bord und einen Stromwandler, damit ich auch 220V Geräte betreiben kann. Eigentlich habe ich mir den Stromwandler nur einbauen lassen damit mein Laptop zum arbeiten nutzen kann und bei schlechtem Wetter auch mal Fernsehen kann. Ansonsten läuft ja eh alles auf 12V.

Frischwasser habe ich zwar nur 200 Liter zur Verfügung, aber ihr glaubt nicht wie sparsam man mit Wasser umgehen kann, wenn man es muss 😉

Die zwei 11Kg Gasflaschen reichen mir meist nen ganzen Monat, wenn ich nicht ständig heizen muss, nur der Kühlschrank auf Gasbetrieb läuft und ich nur 2 x täglich Warmwasser zum duschen benötige.

By the way… Gas und Spanien, ein Thema das in Foren immer wieder neu behandelt wird.

In La Jonquera bin ich von der Autobahn und zu dieser LPG Station gefahren:
Address
CTRA. DE VILATENIM,
17484 FIGUERES
Spain

Das Gaslager ist nicht zu übersehen 😉

Hier habe ich mir 2 Flaschen für je 35€ plus Regler für je 14 € gekauft, gleich vor Ort angeschlossen und fertig. Die Regler gibt’s allerdings auch in jeder Ferretetia für um die 10€. 

Ich möchte das hier nur erwähnen, da ich immer wieder gelesen habe das man eine aufwändige Prüfung für teures Geld machen muss, um in Spanien Gas zu erhalten. Es geht also auch einfacher!! 😉

 

Ich kann also easy einen Monat autark, ohne Campingplatz überleben, muss nur zusehen das ich ab und zu meinen Frischwassertank irgendwo auffüllen kann.
Abgesehen vom Spritgeld habe ich also unterwegs nicht mehr Kosten, als wenn ich zu Hause bleiben würde. Und das Spritgeld verdiene ich mir unterwegs locker mit ein paar Gleitschirm-Passagierflügen 😉

DCIM999GOPRO

Passagierflug in Lökken-Dänemark

Also, ihr Lieben, reisen muss keine Frage des Geldes sein !

Der Hauptgrund mir genau dieses Wohni zu kaufen war damals übrigens der, das ich schon immer ein Wohni gesucht habe, wo man auf Grund der Bauart und zulässigen Achslast hinten noch ein 200-250Kg schweres Moped drauf stellen kann, und das auf Grund nur eines Hubbettes auch sehr kurz ist. Denn je kürzer, umso flexibler ist man beim reisen! Klar, es hat so nur Platz für 2 Personen und war darum auch ein Ladenhüter, den ich sehr günstig schiessen konnte. Aber meine Kinder wollten eh irgendwann nicht mehr mit und da ich als Outdoor Freak eh den ganzen Tag draussen bin muss ich ja nicht extra noch ein zusätzliches, fest eingebautes Bett rumfahren. Ich brauch’s ja eh nur Nachts ein paar Stunden. 😉

Heutzutage ist genau dieses i645S das bei Outdoor Freaks, die nur alleine oder zu zweit reissen und wissen das ein Wohni, je länger ums so hinderliches sein kann, eines der am meisten gesuchten Wohnis.  Denn da es damals nahezu unverkäuflich war, wurde es nie mehr nachproduziert. Wer allerdings eines hat gibt es meist nicht mehr her, so wie ich, und sie sind darum nur selten als gebrauchte zu finden!

Noch kurz zu meinem Moped,

letzte Woche habe ich bereits beim Reifenhändler meines Vertrauens neue Reifen, Conti TKC 70, auf die GS ziehen lassen, um mich auch Offroad etwas zügiger vorwärts bewegen zu können. Bei der Gelegenheit hat Frank auch gleich noch meine Wilbers Sportfahrwerk ausgebaut und das original BMW Fahrwerk wieder eingebaut. Denke mal das ist Offroad angenehmer für meinen Rücken, denn ich bin ja schliesslich auch nicht mehr der jüngste! 😉

 

Jetzt fahre ich aber erstmal noch ein paar Tage in die Schweiz, allerdings nicht nur zum Skifahren sondern ich muss dort auch meinen neuen Solo Gleitschirm bei ADVANCE abzuholen. Denn der Fluglehrer meines Vertrauens ist mal wieder in Mexico und macht sich dort ein schönes Leben! 😉

 

Frankreich, bzw. die Route des Grandes Alpes werde ich jetzt erstmal links liegen lassen und sie auf dem Rückweg, wenn’s etwas wärmer ist und die Lavendel Felder blühen, ausgiebig mit dem Motorrad, On- und Offoad erfahren. Hoffentlich kann ich dann ein paar schöne Fotos machen, um euch den Reiz dieser sehr abwechslungsreichen Landschaft gut rüberzubringen! Ausserdem ist es mir um diese Jahreszeit dort viel zu kalt zum Mopedfahren.

COlDIseran

 

Ich werde mich darum also von der Schweiz aus auf direktem Wege nach Spanien begeben. Erstmal ans Cap de Creus, wo ich mich mit alten Freunden treffen möchte und dann langsam weiter, an der Mittelmeerküste entlang, Richtung Andalusien. Denn ich brauche jetzt erstmal wieder Sonne und will auch endlich noch mal gscheit Gleitschirm fliegen 😉

Gleitschirmfliegen

 

Einen Bericht über das Tauchen an der Costa Brava, in dem ich dann natürlich auch die wirklich guten Tauchbasen und Tauchgebiete vorstellen möchte, werde ich wohl Pfingsten in Angriff nehmen!

VG_RAY_Norfeu

Also, ihr lieben, ich werde wie versprochen hier ab und zu mal berichten was ich unterwegs so erlebe und wie es mir dabei so geht. Am besten tragt ihr eure email Adresse oben auf der Seite ein, ihr bekommt dann automatisch einen Nachricht per mail wenn ich hier mal wieder etwas veröffentliche. Also, falls es euch interessiert 😉 Keine Angst, mehr passiert nicht!

 

Den schönen Ausblick von meiner Terrasse werden ich jedenfalls erstmal für mehrere Wochen oder vielleicht sogar für Monate nicht mehr geniessen können. Eigentlich schade, denn besonders den Frühling  habe ich hier gerne genossen.

Terasse-Aussicht

Spätestens wenn die ersten Steinpilze spriessen werde ich aber wohl wieder hier sein! In der Hoffnung das die nächste Saison genauso gut wird, wie die letzte. 😉

 

 

Also, ihr lieben, ich wünsche euch allezeit Sonnen im Herzen und freue mich jetzt erstmal auf meine zweite Heimat und gute Freunde im schönen Berner Oberland!

Göldi Thun

Göldi … on Tour

Btw, durch draufklicken werden die Fotos grösser. Links sind fett geschrieben.

Wenn ihr up to date sein möchtet, was ich grade so mache, wo ich mich grade rumtreibe , fügt mich einfach eurer Freundesliste zu: https://web.facebook.com/GoeldiOnTour

 

16 Kommentare zu “Ich bin dann mal weg, der Sonne entgegen

  1. Lieber (alter) Kumpel
    Ich wünsche Dir von Herzen, dass alles was Du Dir wünschst, in Erfüllung gehen wird. Ebenso gute Erholung und viele schöne Begegnungen mit wunderbaren Menschen.
    Ich freue mich auf Deine Berichte.
    Liebe Grüsse aus Küssnacht am Rigi und am Vierwaldstättersee, Isidor

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Das Cap de Creus – mit dem Motorrad | GoeldiOnTour

  3. hoi göldi i be wider zrugg vo minere tour bis ans westend vo europa, es isch alles guet gange, ha viel schöns wätter gha und bi sehr viel töff gfahre 8290 km. ha viel nätti lütt känneglehrt und au süsch min horizont chöne erwitere. nun i wüschder nq en schöni ziit und man siht sich.
    grüsse Meinrad

    Gefällt 1 Person

    • Hoi Meinrad, das sind ja schöne News! 🙂
      Freut mich sehr für dich das dein Plan aufgegangen ist und du eine schöne Zeit hättest. Zu Anfang hatte ich dich sogar schon etwas vermisst, 😉 es waren zwar nur ein paar Tage, aber die Tour mit dir bleibt sehr positiv in meiner Erinnerung.
      Denke das ich Anfang Juni in der Schweiz bin und eventuell können wir dann ja mal wieder ein paar Km zusammen fahren.
      Bis dahin alles gute und ich freu mich auf die Schweiz
      Göldi

      Gefällt mir

  4. Hoi Göldi……. und heschdi i de schwiiz wider iigläbt ? Es wär jetz ziit für en paar gmeinsami
    Kilometer ! Gib mer emol bscheid, denn chömer euis träffe,
    Bis denn en schöni ziit,
    Gruss Meinrad

    Gefällt mir

    • Hoi Meinrad, merci viu mau 😉
      ich war nur kurz in der Schweiz, da ich momentan erstmal wieder etwas Geld verdienen muss. Bin aber spätestens im September wieder dort und freu mich auf ein paar gemeinsame Kilometer über die schweizer Pässe!

      Hoffe das passt dann 😉

      lieben Gruss
      Göldi

      Gefällt mir

  5. Pingback: Das Leben ist kein Wunschkonzert! | Abenteuer Europa

  6. Pingback: Das Leben ist kein Wunschkonzert! | Abenteuer Europa

Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s