ADVANCE BiBeta 6 – Praxistest

ADVANCE BiBeta 6 – Meine persönlicher Eindruck nach drei Monaten und ca. 35 Flügen.

Da ich den BiBeta 6 ja jetzt schon recht viel geflogen bin und die Tandemsaison ja auch in Nordeuropa bald wieder los geht versuche ich mal das wichtigste für interessierte Piloten zusammenzufassen.

Eines vorweg, seit 1998 fliege ich beruflich mit BiBetas, da mich die Qualität und Zuverlässigkeit der Advance Tandem-Schirme immer wieder überzeugt hat! 

Was aber nicht bedeutet das andere Hersteller nicht auch gute Schirme bauen.

Es kommt halt, wie immer, auch auf die persönlichen Bedürfnisse an. 

bildschirmfoto-2016-11-15-um-17-25-02

Denn ich fliege überwiegend im Mittelgebirge und am Meer, also bei generell viel Wind sowie enger Thermik. Nur darauf kann ich mich also auch bei meinen Statements beziehen. 


Seit Oktober bin ich in Andalusien unterwegs und zuerst habe ich mehrere Flüge mit dem BiBeta 6 in Santa Pola, bei Alicante machen können. Hier ist reines Soaren, also viel Wind angesagt, mit dem Vorteil das man recht gut top landen kann. 

Dabei ist mir gleich aufgefallen das der neue BiBeta 6 wesentlich präziser zu landen ist, als zB. der BiBeta 5.

Egal ob runter pumpen oder langsam anfliegen, er lässt sich beim landen sehr präzise steuern und die Toplandungen waren für mich wirklich ein Kinderspiel. Der Bibeta 6 zeigt einen nahenden Strömungsabriss sehr deutlich an!

 

Anschliessend sind wir nach Almuñecar, La Herradura und Algodonales gefahren und nach dem ich mich nun etwas mehr an den Schirm gewöhnt habe sind mir folgende positive Eigenschaften aufgefallen: 

Das sortieren der Leinen ist sehr einfach, denn sie fallen beim sortieren einfach auseinander da die Schlaufen zwischen Stamm- und Galerieleinen hierbei nicht vernäht, sondern gespleisst sind. Also einfacheres sortieren als beim BiBeta5 oder anderen Tandems.

Die Unummantelten Leinen haben sich übrigens bisher hier auf den Startplätzen in Spanien als sehr robust erwiesen!!! Selbst an einer beim Start hängengebliebenen Galerieleinen ist nicht die geringste Verletzung zu erkennen!

bildschirmfoto-2016-11-15-um-16-37-53

Vorwärts aufziehen:

Starten ist mega easy, selbst bei 0 Wind, wie bei meinem ersten Testflug in Interlaken, braucht der Schirm nur einen leichten Impuls und steigt dann gleichmäßig hoch, ohne den geringsten Ansatz zu überschiessen. Auch das landen bei wenig Wind ist wesentlich einfacher, exakter möglich, als beim BiBeta 5!

Rückwärts Aufziehen:

Ok, da ich zu 90% so starte denke ich mal das ich es im Griff habe und der Schirm sich hier nicht viel vom 5er BiBeta unterscheidet. Bis auf die Tatsache das die leichtere Kappe etwas einfacher zu handeln ist. Starkwindstarts, selbst auf engen, schwierigen Startplätzen wie in La Herradura sind ein Kinderspiel, da der Schirm sauber hochkommt und sich sehr einfach handeln lässt!

Generell ist mir noch aufgefallen, das man selbst bei wenig Wind mit dem BiBeta 6 sehr schnell in der Luft ist!

Flugverhalten:

Der BiBeta 6 ist etwas dynamischer, geht zB. viel schneller in die Spirale als der 5er, hat weniger Steuerdrücke, reagiert schneller und lässt sich dadurch beim Spiralen genauso wie in der Thermik sehr präzise dosieren.

img_4015img_4020

In Algodonales hatten wir ständig um die 4-5 m/s Steigen, allerdings meist windversetzt und ruppig. Verhältnisse also, in denen man wirklich sehen kann wie ein Schirm sich verhält.

Hier hat der BiBeta 6 mich letztendlich völlig überzeugt, da ich ständig mit anderen Tandems in der Luft war, und zwar mit Locals die ihr Gebiet natürlich besser kennen als ich und die ebenfalls aktuelle Tandemschirme fliegen. Ich hatte also gute Vergleichsmöglichkeiten.

Mit dem 6er waren wir immer gleich nach dem Start ganz oben mit dabei und auf den kleineren Strecken die wir fliegen konnten war auch seine hervorragende Gleitleistung gegenüber anderen Tandems sichtlich erkennbar.

img_4017

Oben waren wir meist sogar schneller, da ich den Vorteil hatte, dass er die Thermik sehr deutlich anzeigt, sich schön reinbeißt, sich sehr einfach zentrieren lässt und hervorragend steigt! Auch beim nachzentrieren verhält er sich so einfach wie ein guter Soloschirm!

Bis auf ein paar kleinerer Ohrwatscherl, die bei solchen Bedingungen sicherlich normal sind, hatte ich bisher keinerlei Kappenstörungen! Der Schirm liegt sehr satt in der Luft!

Und wenn man die Trimmer öffnet … Leute, dann geht die Post ab, und zwar geradeaus und nicht nach unten! Die ersten male war ich wirklich erstaunt, wie schnell der Schirm wird, das sinken sich dabei aber kaum verändert. Da ich ohne Vario fliege habe ich leider keine genauen Messwerte. 

Generell hat der BiBeta 6 eine Leistung beim gleiten die mich sehr verwundert hat, so gross war der Unterschied zu anderen aktuellen Tandem-Schirmen. Vor allem bei Gegenwind in Almuñecar, vom Loma de Gatto, also einer recht langen Gleitstrecke habe ich gelernt ihm diesbezüglich zu vertrauen.

Mussten andere mit ihren Passagieren des öfteren bei starkem Südwind eine Aussenlandung hinlegen, bin ich mit dem BiBeta 6 mit geöffneten Trimmern immer mit ausreichender Höhe bis zum Strand gekommen!

img_2174

Generell ist der BiBeta 6  also ein sehr ausgewogener, einfach zu fliegender und sehr leistungsstarker Schirm, mit dem man definitiv viel Spass bei der Arbeit haben kann!  

Selbst mit meiner hohen Flächenbelastung steigt er phänomenal und lässt sich so einfach fliegen wie ein sehr gut gehender Soloschirm!

Die Trimmer sind sehr effektiv und das Ohrenanlegesystem funktioniert tadellos und erleichtert uns Piloten einen schnelleren Abstieg erheblich.


Landeverhalten:

Top Landen ist mit dem BiBeta 6 sehr einfach, da er sich sehr präzise abbremsen lässt und einen nahenden Strömungsabriss frühzeitig und sehr deutlich anzeigt.

Ausgeflairte Landungen, zB. am Strand sind ein Genuss! Aber auch langsames runterbremsen auf kleinen Landeplätzen ist mit dem BiBeta 6 ein Kinderspiel!

Das bei den Tandemschirmen von ADVANCE die Sicherheit und eine top Verarbeitung immer an erster Stelle steht, muss ich sicherlich nicht extra erwähnen 😉 

Packmass und Gewicht sind im Vergleich zum 5er übrigens auch merklich weniger!

zunge

Mein Resüme:

Klar, ein so Leistungsstarker und dennoch einfach zu fliegender Schirm wie der BiBeta 6 hat auf Grund seiner sicherlich langen Entwicklungszeit und seiner hervorragenden Verarbeitung natürlich seinen Preis. Als reines „Arbeitstier“, nur um Passagiere runterzufliegen, gibt es schon immer billigere Schirme!

Wer allerdings Spass bei der Arbeit haben möchte, wem einfaches Starten und präzises Landen wichtig ist, wer Spass beim aufdrehen möchte und mit seinen Passagieren auch gerne mal Strecken fliegt, der sollten den BiBeta 6 unbedingt Probe fliegen!

Für mich ist er jedenfalls der mit Abstand beste Tandemschirm den ich in den letzen 20 Jahren geflogen habe, denn er macht mir in allen Bereichen mega Spass!

img_1705-1

Im Vergleich zum BiBeta 5 ist der 6er jedenfalls ein Quantensprung!

Aber nach all meiner Lobhudelei, die wirklich berechtigt ist und mein persönliches Empfinden offen und ehrlich wiedergibt, will ich auch eines nicht verschweigen: Der BiBeta 6 ist etwas lebendiger in der Luft als der 5er, der im Vergleich eher wie ein Omnibus ist. Klar, der 6er zeigt halt selbst schwache Thermik sehr gut an, was für den einen ein Vorteil bedeutet, für andere aber, vor allem Piloten die nur selten Tandem fliegen, eventuell nicht.

Ansonsten denke ich mal muss sich jeder weitere Tandem der nun auf den Markt kommt mit dem BiBeta 6 messen lassen, denn hiermit hat ADVANCE die Latte ganz schön hoch gelegt!

Testen lohnt sich definitiv!

Meine Passagiere können sich jedenfalls schon jetzt auf puren Fluggenuss und ausgedehnte Thermikflüge freuen! 

Göldi

img_3558-1

4 Kommentare zu “ADVANCE BiBeta 6 – Praxistest

  1. Hallo Goldi,

    nennst Du uns bitte nach der ganzen berechtigen Lobhuddelei auch die kleinen Schwächen und Nachteile des BiBeta6 (welche jeder Schirm hat)?

    Denn die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

    Gefällt mir

    • Hi James,
      Steht am Schluss 😉
      Er ist etwas lebendiger in der Luft als der 5er, sollte also auch aktiver geflogen werden. Weiß nicht ob das jedem gefällt.
      Ansonsten habe ich bisher nur positive Erfahrung mit ihm gemacht! Wie gesagt, ich bin ihn allerdings, bis auf ein mal, auch nur in Spanien geflogen.

      Gefällt mir

Über einen Kommentar würde ich mich freuen! ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s