Cabo de Gata – Entspannung pur mit Wohnmobil und Gleitschirm

img_6223

Wie einige ja schon wissen, ist Santa Pola immer wieder mein Startpunkt auf meiner Reise durch Andalusien. Hier kann man sich von der langen Anfahrt entspannen und vor allem bis meist ende Oktober ein paar relaxte Flüge geniessen.

Nachdem wir dann Anfang November Santa Pola verlassen haben sind wir, auf Grund des Wetters, erstmal Richtung Murcia gefahren. Die Gegend um Mazzaron haben wir dabei komplett links liegen lassen, da es hier tagelang nur geregnet hat. Schade eigentlich, denn hier gibt’s ein paar mega schöne Strände und ein super Fluggebiet für Südwind.

Aber wie ihr in der Paragliding Map sehen könnt, gibt es hier in der Gegend mehrere Fluggebiete, für fast jede Windrichtung.

Naja, da das Wetter aber nun mal gar nicht mitspielte haben wir eine schöne Bucht bei Aquillas angefahren, um einfach mal einwenig die Seele baumeln zu lassen.

Google Link: https://goo.gl/maps/1dqQccHrhb12

IMG_0297

Am Palmenstrand, oder der gegenüberliegenden Carolinenbucht seid ihr nur 15min vom nächsten Startplatz entfernt. Ihr könnt aber auch bei Südwind hier entspannt einwenig soaren.  Vorher liegen allerdings ein paar Höhenmeter vor euch 😉

Da mein Vereinskollege Uli mit seiner Frau Martina ebenfalls an der Küste unterwegs war haben wir uns hier verabredet, um ein paar Tage gemeinsam zu verbringen.

Erstens da es an der ganzen Küste nicht fliegbar war und zweitens weil das Wetter momentan nur hier um Aquillas einigermassen angenehm war.

Naja, und wie wir so sind, die Sauerländer und Siegerländer, kam bei uns das Kind im Manne raus und wir haben erstmal ein anständiges Lagerfeuer gemacht 🙂

img_0623

Abends gesellten sich dann noch ein paar andere zu uns und es wurden in den nächsten Tagen lange, aber sehr schöne Nächte am Feuer  😉

img_4655

Tja, was soll ich viel schreiben? Ich zeig euch jetzt einfach ein paar Fotos, die sagen eh mehr als tausend Worte. Durch draufklicken werden die Fotos grösser 😉

Ein paar Tage später sind wir dann gemütlich Richtung Almeria gefahren, da wir beide unbedingt mal wieder in die Luft wollten.  Und da Itze zur Zeit dort war, konnten wir uns auch auf ein paar entspannte Flugtage freuen.

Denn Itze, eigentlich heisst er Friedrich Mairitsch, ist ein sehr erfahrener Tandempilot, kennt sich hier in der Gegend sehr gut aus und  bietet für erfahrene Flieger ein rundum Sorglospaket an 😉

img_5134

Die Küste entlang zum Cabo de Gata gibt es allerdings all paar Meter sehr schöne Stellplätze an denen man übernachten kann. Naja, und wir hatten ja keine Eile.

Bei Manacor gibt es sogar eine kleine Kante am Meer zum Soaren, direkt an einem Chiringuito. Hier reicht euch der Patron sogar die frische Paella direkt ins Wohnmobil 🙂

Google Link: https://goo.gl/maps/y5sVCuiAQDU2

img_1860

Von hier aus sind wir dann zum Cabo de Gata gefahren und haben noch einwenig die Seele baumeln lassen, bis das Wetter passte. Besonders aufgefallen ist uns, wie entspannt hier alle unterwegs sind, es ist wohl irgendetwas magisches in der Luft 😉

Google Link: https://goo.gl/maps/QTFSQtERTWz

img_4757

Auch hier hatten wir noch ein paar schöne Tage, obwohl das Flugwetter nach wie vor zu wünschen übrig lies. Aber unsere Frauen haben uns täglich auf’s neue kulinarisch verwöhnt und die Ruhe hier ist eh wohltuend 🙂

Naja, und dann mussten Stephie und ich auch mal wieder einen Waschtag einlegen, denn so langsam ging uns die Unterwäsche aus 🙂

Darum hier ein Tip: Direct im Cabo de Gata gibt es einen kleinen Stellplatz der diesbezüglich keine Wünsche übrig lässt. Eine top Ver- Entsorgungsstation, Gasflaschen, Waschmaschine, WLan, ein nettes Restaurant gleich nebenan und das alles für nur 10€ pro Nacht.

Google Link: https://goo.gl/maps/E8PAvzyxVWJ2

img_4178

Das Cabo de Gata ist übrigens so vielseitig, so gross, das man hier Wochen verbringen könnte und dabei eine schöne Bucht, Strand, Klippe nach der anderen anfahren könnte.

img_1066

Sant Jose, Las Negras  aber auch Isleta, sie alle haben ihren Reiz und ich könnte sicherlich hunderte schöne Fotos und zig Stellplätze hier einfügen.

img_4375-1

Darum mein Tip: erkundet es selbst und lasst euch Zeit dabei. Viel Zeit! 😉

Die Paragliding Map wird euch hierbei gute Dienste leisten, denn hier sind auch die kleinen Fluggebiete gespeichert!

Aber dann…. endlich passte das Wetter für die nächsten Tage und ab jetzt war fliegen angesagt.

Da für den nächsten Tag Castalla angesagt war, haben wir uns gleich bei Balerma an den Strand gestellt, da man von hier aus in nur ein paar Minuten im Fluggebiet ist.

Google Link: https://goo.gl/maps/rXhBnxZ63KM2

Am nächsten Tag sind wir dann hoch nach Castalla gefahren und haben auch gleich dort am Landeplatz geschlafen, da das Wetter für die nächsten drei Tage passte.

Castalla ist echt cool, ein mega Startplatz und gleich vorne dran geht die Thermik hoch, so dass eine direkte Startplatzüberhöhung sehr leicht ist und Streckenflüge hier keine Seltenheit sind.

Und ganz nebenbei, hier fliegt der Guide auch selbst, was ja schon einiges aussagt 😉

img_5306

Dann hiess es morgens, heute Vormittag nochmal Castalla und nachmittags gehts in die Wüste. In die Wüste?  Lasst euch überraschen, denn hier fliegt ihr Nachmittags, bei Wind aus südlicher Richtung  an alten Filmkulissen, startet auf der Hauptstraße und könnt hier sogar top landen.  Und das ganze in sanfter Thermik bis zum Sonnenuntergang!

Anschliessend gehts dann lecker Tapas essen, direkt an den Heilquellen der Sierra de Alhamia.

Wohl dem der sein Wohnmobil dabei hat!  Denn nur ein paar Meter weiter gibt es einen schönen Platz zum übernachten, mit einer schönen Aussicht über die alten Filmkulissen bis nach Almeria.

Da für den nächsten Tag SW Wind angesagt war, haben wir uns für 11 Uhr am Strand von Aquadulce verabredet.  Netter Typ, der Itze, denn 11 ist ne gute Zeit um auszuschlafen 😉 Vor allem hat er das Wetter voll im Griff!

Hier hat uns Itze dann morgens wie verabredet abgeholt und zum Startplatz ging’s dann bequem mit einem Geländewagen.

Wie immer gab es ein top Briefing von Itze und einige sind nach 3 Stunden noch nicht landen gegangen.  Schade das ich keine Camera mit in der Luft hatte, der Flug hier an der Küste hat wirklich etwas ganz besonderes, da man sehr hoch ist.  Es macht jedenfalls mega Freude hier zu fliegen.

Am nächsten Tag war dann ein ganz besonderes Fluggebiet angesagt,  Guainos

Um’s gleich vorweg zu sagen, ich war hier nicht in der Luft, da man doch einige Höhenmeter zu klettern hat und meine Knie das sicherlich nicht mitgemacht hätten.

Aber alle anderen sind nach einem mega Flug überglücklich direkt am Strand gelandet, mit einem Strahlen übers ganze Gesicht 😉 Aber kalt war’s wohl an der Basis. Sehr kalt! 🙂

Hier steht übrigens auch das bekannte „Muschelhaus“

und ein paar Meter weiter könnt ihr sehr ruhig direkt am Meer stehen und den Sonnenauf- sowie den Sonnenuntergang geniessen.

Quainos, das Fluggebiet solltet ihr euch merken 😉

Google Link: https://goo.gl/maps/zyxV32sbxV52

Also ihr Lieben, ich hab hier mal versucht, möglichst kurz, euch die Küste von Santa Pola bis Almeria etwas schmackhaft zu machen 😉 Denn wie ihr gesehen habt, mit  Wohnmobil, Moped und Gleitschirm ist es einfach traumhaft schön hier.

Für alle die gerne hier fliegen möchten bietet Itze mehrere Lösungen an und ihr wendet euch darum am besten direkt über seine Seiten an ihn persönlich. http://itzefly.blogspot.com

Seine Kompetenz und seine lockere, freundliche Art haben Uli und mir jedenfalls sehr zugesagt.

Eine grobe Übersicht über die interessantesten Fluggebiete in ganz Andalusien sowie ein paar nette Stellplätze findet ihr übrigens  hier:  >>>KLICK<<< 

By the way, durch draufklicken werden die Fotos grösser.

So, ihr Lieben, jetzt wünsche ich euch allen ein paar entspannte Feiertage , einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein schönes, gesundes 2019!

img_6343

Göldi

Zum Abschluss des Jahres habe ich noch ein kurzes Video gebastelt, von meinem Abschluss – Sunsetflug für dieses Jahr. Natürlich in Santa Pola 🙂 Ist nix besonderes, einfach nur eine schöner Erinnerung für mich.

4 Kommentare zu “Cabo de Gata – Entspannung pur mit Wohnmobil und Gleitschirm

Schreibe eine Antwort zu Jörg Petri Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s