Hauptsache es wird nach dem tauchen ein weisser Bademantel gereicht! Da

Und genau dafür wollte mich mein neuer Boss und darum haben wir auch gleich mal angefangen auszumisten, umzustrukturieren und zu schulen! Klar war dies mal wieder ein Job mit dem ich mir nicht nur Freunde gemacht habe, aber was soll’s … das Joghurt, für meine Kinder, immer daran denken, denn daran hat sich bis heute nichts geändert! 😉

IMG_1687IMG_1691IMG_1692IMG_1695

Ausserdem haben die Veränderungen im Markt, die schliesslich an keinem spurlos vorübergezogen sind einfach auch dementsprechende Maßnahmen erfordert!

Das Personal musste nun innerhalb des Unternehmens komplett unterschiedlich geschult werden, je nachdem in welcher Destination sie eingesetzt wurden und in welcher Hotelkategorie!
Denn eine Tauchbasis in einer 5* Anlange brauchte nun mal einfach anderes Personal, mit anderen Fähigkeiten und Charaktereigenschaften, als eine Basis in einer 3 Sterne Anlage, da die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden anders sind!

Ich gebe mal 2 Beispiele:

Jemand der 6000 Euro pro Person für seinen Tauchurlaub ausgibt muss nicht unbedingt einer guter Taucher sein, was aber auch nicht heisst dass er keine Freude am Tauchen und an der Unterwasserwelt hat! Ein solcher Tauchgast wird darum auch erwarten das er eine bestmögliche Betreuung verbunden mit einem Top Service bekommt, denn dafür zahlt er auch! Also werden diese Gäste meist einzeln bzw un Gruppen bis max 4 Tauchern betreut! Nein, für 20 Euro kann man keinen Tauchgang mit solch einer Betreuung buchen! 😉
Da man also auf solchen Basen wesentlich mehr Personal braucht, aber auch in den high end Anlagen dieser Welt nun mal die Zimmer für’s Personal begrenzt sind, gehören Sprachkenntnisse dort mit zu den wichtigsten Eigenschaften eines Tauchlehrers! Vor allem auf den Top Basen der Malediven muss man sich als Tauchlehrer darum gar nicht erst bewerben, wenn man nicht mindestens 3 sprachig ist! 😉
Taucherfahrung, Fachkenntnisse usw spielen dabei also erstmal eine untergeordnete Rolle. Viel wichtiges ist es, dass man es versteht sich zu benehmen, ein ordentliches, gepflegtes Erscheinungsbild hat und vor allem den Servicegedanken lebt!

Und dazu gehört es nun mal, dass dem Gast nach dem Tauchgang nicht nur ein Snack und ein Drink, sondern auch ein frischer Bademantel gereicht wird! Nein, weiss muss er nicht unbedingt sein! 😀 Aber sauber!

In einer 3* oder 4* Sternanlage in einem top Tauchgebiet, zB in Ägypten, benötigt man wiederum ganz anderes Personal, denn hier treffen sich nicht nur die hard core Taucher, sondern auch sehr viele tauchende Familien! Die Preise sind günstig, das Wasser ist warm, die Sicht ist meist sehr gut und es ist unter Wasser sehr farbenfroh!
Tauchlehrer die hier eingesetzt werden müssen nicht unbedingt 3 Sprachen beherrschen, genauso wenig wie sie möglichst einen Hochschulabschluss besitzen müssen. Viel mehr müssen sie über recht hohe Fachkenntnisse verfügen, über reichlich Taucherfahrung und möglichst nach mehreren Verbänden ausbilden können! Denn als Tauchlehrer wird man vor allem in den Top Basen am Roten Meer und am Mittelmeer grade diesbezüglich recht gefordert! Wenn man jetzt als Basis noch ein sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis bezüglich Service bieten kann, dann hat man eigentlich schon alles richtig gemacht! 😉

Back Camera

Das bedeutet also, dass wir es heutzutage nicht mehr mit „dem Taucher“ zu tun haben, sondern heutzutage Menschen mit den unterschiedlichsten Ansprüchen und Motivationen unsere Gäste sind! Und unsere Aufgabe ist es nun mal, wenn wir weiterhin davon leben wollen, uns diesen unterschiedlichen Gegebenheiten nicht nur anzupassen, sondern alles dafür tun müssen um diesen Gäste, mit all ihren unterschiedlichen Motivationen, Erfahrungen und Könnenstufen den Spass am tauchen zu erhalten! Dies sehe ich als eine unserer wichtigsten Aufgaben, egal wo auf unserem schönen blauen Planeten und egal in welcher Preiskategorie!

Und wenn ich, nach nun fast 30 Jahren, immer noch Freude am tauchen habe, dann werden wir es doch wohl gemeinsam schaffen anderen diese Freude auch zu vermitteln und zu ermöglichen!

IMG_6426 OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit den nun folgenden Aussagen mache ich mir sicherlich wieder mal nicht nur Freunde, das ist mir klar, aber es ändert nun mal nichts an der der Tatsache das es die Wahrheit ist! Und die schmeckt ja meistens nicht jedem! 😉

Tja, und diesbezüglich hat PADI halt den Zug verpasst! 😉
Bis zum heutigen Tage, soweit ich weiss, verwenden sie noch die gleichen Schulungsunterlagen wie schon vor 20 Jahren, mit den gleichen Fehlern in ihren Büchern! 😀 Und auch die Tauchlehrer werden noch heute nach dem gleichen Schema F ausgebildet! Die Preise allerdings, ja, die hat man der Inflation mehr als angepasst! 😀

Und genau hier hat SSI seine Hausaufgaben richtig gemacht!
Kursstruktur und Schulungsmaterialien sind absolut top und vor allem zeitgemäss!
SSI Tauchlehrer können auch nicht mal eben zu Haue oder im Hinterhof ihre Kumpeln oder Freundin brevetieren, denn bei SSI läuft das komplette Controlling über das DiveCenter! Und SSI DiveCenter wird nun mal nicht jeder, nur weil er bezahlt! 😉

PADI Tauchlehrer hingegen können jeden Hinz und Kunz zertifizieren, ob er die Kursziele erreicht hat oder nicht, denn es kann ja nicht kontrolliert werden. Ja, schreit ruhig auf, liebe PADI Kollegen! 🙂 Sorry, ich mache den Job auch nicht erst seit gestern und weiss sehr wohl was ich hier von mir gebe!

PADI „Tauchscheinbesitzer“ die noch nichtmal in der Lage waren strack zu tauchen, geschweige denn ihr Equipment selbstständig zusammenzubauen habe nicht nur ich ende der 90er, anfang 2000 zu genüge gesehen! Und das war nur auf Grund des Systems möglich!

Wir haben in Ägypten in den letzten Jahren auch mehr als einen Bewerber auf freie Divemasterstellen gehabt, der zwar eine Divemasterkarte besass aber noch nicht mal den Test für den Anfängerkurs bestehen konnte. Von den Skills will ich gar nicht erst anfangen! Und das ist auch nicht nur bei uns so! Und warum, weil sie jemanden kennen, der jemanden kennt der ihnen die Karte aufstellen darf! Und genau das geht bei SSI systembedingt schon mal nicht!!!

Noch ein Beispiel? 😉 Wenn ein PADI Tauchlehrer mit seiner neuen Flamme auf einer Basis eincheckt muss ich sie gar nicht erst nach ihrem Brevet fragen, natürlich ist sie Divemaster! Wofür auch immer sie diese bekommen hat 😀 Nein, nicht bei allen, aber sehr oft!

Und  ich denke mal jeder hat in den letzten Jahren auch zig „Tauchscheinbesitzer“ auf seiner Basis gehabt, die ihren Schein von einem Tauchlehrer bekommen haben, der meinte, sie seien ja so sehr talentiert, sie brauchen nur 2 Tage für den OWD Kurs! Und dies nur weil er zu faul war oder einfach nur schnelle Kohle machen wollte! Auch dies ist mit dem SSI System nicht möglich, da Tauchlehrer weder Schulungsmaterialien noch Zertifizierungsunterlagen bei SSI beziehen können, sondern diese ausschließlich an SSI DiveCenter geliefert werden!

Apropos Ägypten, sehr viel Ägypter haben ja in den letzten Jahren das tauchen für sich entdeckt, die meisten allerdings nicht wegen ihrer liebe zur Natur oder zur Unterwasserwelt, sondern als reine Geldquelle! Das wäre auch weiter nicht schlimm, wenn sie wenigstens einigermassen professionell ihren Job machen würden, was aber leider bei vielen nicht der Fall ist. Klar sind sie in Guestrelation top, besser als die meisten Europäer, das wissen wir alle. Verantwortung allerdings ist für die meisten ein Fremdwort und wenn mal etwas schief geht, ist es für sie mit einem „I’m sorry“ auch erledigt! Egal, kann ja jeder selbst entscheiden mit wem er ins Wasser geht!

Und wer jetzt glaubt das die ägyptischen Behörden ja alle Tauchbasen bezüglich Qualität kontrolliert, auch der liegt falsch! Die Ausländer, also wir, ja, bei uns spielen sie sich auf wie Graf Rotz, und lassen den Max raushängen, ihre Landsleute dagegen bekommen die Papiere bei einem Glas Tee unterschrieben, ohne jegliche Kontrolle! Denn ihrer Meinung nach nehmen wir Ausländer ihnen ihre Arbeit und ihr Geld weg! Tja, Ausländerfeindlichkeit gibt es nicht nur in Europa! 😉 Und dazu könnte ich Bücher schreiben! 😀

Was aber viel schlimmer ist, und das verstehen sie leider nicht, ist ihr Geldgeilheit in Verbindung mit ihrer Kurzsichtigkeit, die sie nun mal haben! Die meisten können halt nur bis unter ihre Füsse schauen! 😉

Denn mittlerweile chartern lokale Reiseleiter ein billiges Schiff, mieten sich einen arbeitslosen ägyptischen PADI Instructor ( warum ist er wohl arbeitslos, wo doch alle gute Tauchlehrer suchen) und bieten den Touristen Schnuppertauchen für ein paar Euro  an!

Klar läuft das, die Reiseleiter sitzen ja an der Quelle, die naiven Touristen vertrauen ihnen und wenn sie ihnen jetzt noch erzählen das sie ihnen einen Sonderpreis machen, ist das Boot auch gleich voll! Geiz ist Geil, oder wie war das? 😀

Tja, sie haben also jetzt 20 Leute auf dem Boot die sich für’s tauchen und die Unterwasserwelt interessieren, und was machen sie? Die Leute werden für ihre paar Euro  mal eben schnell durchs Wasser gezogen, Genuss und Erlebnis gleich 0. Was bedeutet das für den Tauchmarkt und Ägypten langfristig von ihnen und ihrer Geldgeilheit potentielle Kunden vernichtet werden!

Denn jede seriöse Tauchbasis führt ein solches Programm entweder kostenlos oder aber auch als ½ Tagesprogramm für 50€, und dies in kleinen Gruppen von max 2 Personen, durch! Und warum? Ganz einfach, weil man diesen „potentiellen Kunden“ die Faszination des Tauchens vermitteln möchte, in der Hoffnung so einen neuen Taucher ausbilden zu können, der langfristig gesehen der Basis und dem Tauchsport, und somit Ägypten, erhalten bleibt!

Diese lokalen Veranstalter aber, mit ihren gemieteten arbeitslose PADI Instructor, vernichten jährlich 1000ende von zukünftigen Tauchern und somit Stammgästen für ihr eigenes Land! Und dies nur da sie auf Grund ihrer Geldgeilheit nur die paar Euro vor Augen haben! Und auch diese wäre übrigens mit dem SSI System nichtmehr möglich!

Tja, man sollte sich halt, auch als Tourist, mal öfters informieren und zwar nicht nur bei dem ach so netten Reiseleiter!  😀

Wenn wir also den Tauchmarkt wieder nach vorne bringen wollen, und dies können wir nur alle gemeinsam schaffen, brauchen wir einfach eines zuerst: den verschieden Bedürfnissen entsprechendes, qualitativ hochwertiges Personal!

Und auch diese Möglichkeit bietet SSI!
Denn jedes Unternehmen hat die Möglichkeit einen ihrer erfahrenen Tauchlehrer durch SSI zum Instructor Trainer ausbilden zu lassen! Und wer könnte Basentauchlehrer wohl besser ausbilden als jemand der entsprechende Basenerfahrung hat! Zumindest besser als ein PADI Tauchlehrer der sich für 15000 Dollar in einem Course Director Seminar eingebucht hat und anschliessend nach Schema F ausbildet, genauso wie vor 20 Jahren! 😉 Klar gibt es auch bei PADI Course Direktoren mit langjähriger Basenerfahrung. Allerdings kennen ich nur 2, beide sind in Ägypten und beide sind auch wirklich sehr gut, ohne Frage!

Die Taucher letztendlich profitieren von diesem zeitgemässen SSI System mehr als sie sich jetzt vielleicht vorstellen können, was wir bereits ganz deutlich sehen können, da wir zusätzlich zu PADI und VDST/CMAS bereits seit 2007 auch nach SSI Richtlinien ausbilden! Aber selbstverständlich bieten wir auch weiterhin Ausbildung nach PADI Richtlinien an, wenn ein Gast es wünscht!

Ja, das war jetzt Tacheles und hat einigen sicherlich nicht geschmeckt, aber was soll’s, denn es ist die Wahrheit! Und nein, ich stehe nicht bei SSI auf der Gehaltsliste, ich stehe bei keinem Ausbildungsverband auf der Gehaltsliste! Mir liegt es einfach nur am Herzen das wir es schaffen den Tauchmarkt wieder mehr zu beleben, ihn wieder für viele Menschen interessanter machen und den Tauchern die bestmögliche, individuell auf ihre Bedürfnisse angepasste, Ausbildung bieten die uns zur Verfügung steht!

Denn nur ein gut ausgebildeter Taucher wird sich wohl und sicher im Wasser fühlen und kann die faszinierende Unterwasserwelt wirklich geniessen! Und es ist verdammt noch mal unser Job den Menschen dieses einmalige Erlebnis zu bieten und zu ermöglichen! Und wer dann auch noch gut in Gunstrelation ist, der hat gewonnen! 😉

Never Let ‚em Quit

Ach ja, für alle diejenigen sich hier her verirren und mich nicht persönlich kennen! Ja, ich weiss wovon ich rede, denn ich bilde seit nun fast 20 Jahren Tauchlehrer aus und weiter  😉

Titel? Sind die wichtig? Ok, habe ich auch! 😀

PADI Master Instructor, VDST TL***, CMAS Monitor***, SSI Instructor Trainer, NRC Nitrox & Rebreather Instructor Trainer, DAN Instructor Trainer, INTD Instructor, TDI Instructor. Hoffe das reicht um meine Fachkompetenz diesbezüglich zu untermauern! 😉

So, muss mal kurz Pause machen und brauche auch wieder etwas mehr Zeit um weiter zu schreiben! Also einfach mal wieder vorbei schauen oder meinen Blog einfach abonnieren! Du bekommst dann eine Mail wenn ich fortfahre, mehr passiert nicht, no worries! 😀 Weiter geht’s dann auf der nächsten Seite 😉

Kritik und Anregungen sind übrigens willkommen! 😉

4 Kommentare zu “Hauptsache es wird nach dem tauchen ein weisser Bademantel gereicht! Da

  1. Lieber Goeldi,
    gerade bin ich, von Dir selbst angeregt, auf Deinen Blog gestoßen, zum ersten Mal!
    Auch ich tauche sehr gerne seit 15 Jahren, bin Übungsleiterin vom VDST. Ich glaube ich kann Dich sehr gut verstehen und würde selbst sehr gerne solche Abenteuertauchgänge in unberührter Landschaft unternehmen.
    Der Tauchtourismus kann einem die Freude am Tauchen wirklich verderben.
    Allerdings fehlten mir bisher dazu Zeit und die geeignetenTauchpartner. In meiner momentanen Lebenssituation ist das allerdings vorstellbar. Mal sehen was daraus wird.
    Vielleicht treffen wir uns ja mal irgendwo auf dieser Welt!

    Liken

  2. Goeldi, wegen dir habe ich gerade eine Verabredung verpasst😁. Dieser Bericht ist wirklich super.ich bin zwar PADI Instructor, aber sicherlich keiner der Brevets verschenkt. Dazu war meine Ausbildung zu langwierig. Mein Ausbilder war Farid von Blue Water Diving Resort. Vielleicht kennst du ihn ja. Anyway was du schreibst, ist größtenteils wohl das Dilemma der TauchINDUSTRIE. Es wurde im Laufe der Zeit immer nur noch auf den schnellen Euro geschaut. Ich finde es manchmal auch echt scheisse, wie wenig Zeit man für tauchschüler hat und am meisten nervt mich das online lernen. Ich kann die Schüler kaum noch mit meinem Theorie wissen bereichern. Vielleicht ist es an der Zeit über ein Crossover zu SSI nachzudenken. Danke für den Rückblick deiner Tauchkarriere, ich finde es immer sehr spannend Spass zu lesen. Live wäre es sicherlich noch interessanter. Ps: die Dame ist es gewillt mich übermorgen nochmal zu treffen😅

    Gefällt 1 Person

    • Freut mich wenn er dir gefallen hat 😉
      Tja, wie du sagst weisst du es ja aus eigener Erfahrung und kannst so das eine oder andere darum ja auch bestätigen oder zumindest gut nachvollziehen. Ja, du guten alten Zeiten, geil war’s, wirklich schön! Aber es liegt wohl am laufe der Zeit das der Kommerz irgendwann immer überhand gewinnt und es letztendlich den meisten nur noch darum gehet: ja, hab ich auch schon mal gemacht. Heute Tauchen, morgen Ski fahren und übermorgen Gleitschirmfliegen oder Golfen, einfach konsumieren ohne zu spüren, zu fühlen oder die Selle dabei einwenig surfen zu lassen.

      Ja, Farid habe ich ganz am Anfang seiner Karriere mal kurz bei James& Mac kennengelernt und was ich so höre scheint er einen guten Job zu machen.
      Eventuell trifft man sich ja mal, so zu einem Live Chat, wer immer du auch bist 😉

      Lieben Gruss
      Göldi

      Liken

      • Das Stimmt. Wenn man sich mal so umhört was die Leute alles so machen. Für Facebook, Instagram usw vielleicht, aber nicht für sich selbst. Hauptsache man ist immer Hip. Aber es gibt auch einige schöne Erfahrungen die ich mache. Das ist die eigentliche Belohnung in diesem Job (den ich nur als Hobby betreibe, denn Leben kann ich in Deutschland davon nicht) . Farid hat mir ganz schön den Kopf gewaschen damals und wir hatten zwischendurch echt Probleme miteinander. Aber mittlerweile weiß ich seine harte Schule zu schätzen. Ich werde mich demnächst mal richtig auf meinem Blog vorstellen. Wird langsam Zeit. Schön das du geantwortet hast, das spricht wirklich für dich. LG und schönen Abend noch. Nils aus Hamburg

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s