Hauptsache es wird nach dem tauchen ein weisser Bademantel gereicht! Da

Tja, was fasziniert mich denn jetzt so am Oman?

Boote

Also für mich als Outdoorjunkie als erstes mal die sehr abwechslungsreiche und sehr schöne Landschaft! Dann natürlich auch die Menschen dort, da sie sehr offen, freundlich und hilfsbereit sind.

Fischer 2

Der Oman ist ein sehr sauberes Land, man findet nirgendwo etwas rumliegen, noch nichtmal ein Zigarettenkippe, man hält sich hier an die Verkehrsregeln, die Supermärkte sind sehr gut ausgestattet und selbst als Frau kann man hier Nachts alleine auf die Strasse gehen ohne das man blöd angequatscht wird, also alles in allem in keinster Weisse mit einigen Nordafrikanischen Ländern zu vergleichen! 😉

Hinzu kommt noch, das es in Salalah nur 3 Hotels für Touristen gibt, das Hilton, das Crowne Plaza und das Rotana. Alles 5 Sterne Hotels, natürlich mit dem entsprechenden Zimmern, Essen und Service! 😉

Es ist hier also keines Falls Tourismusverseucht, im Gegenteil, bezüglich Tourismus ist dieses Land noch absolut jungfräulich!

Mirbat

Genau wie die Landschaft mit ihren hunderten von einsamen Stränden und Buchten, mit ihren Bergmassiven und ihren Wüsten!

lonelybeach

Tja, und jetzt stell dir vor du fährst mit einem Boot raus, hast hunderte von Kilometer Küste vor dir und weist genau, hier war noch nie jemand vor dir im Wasser und du weist also nicht was dich dort erwartet! Oder du fährst mit dem Auto an der Küste entlang und hältst irgendwo an, weil du denkst hier müsste man mal ins Wasser!

Du machst dein Tauchzeug fertig, gehst ins Wasser, dein Puls und deine Atmung gehen hoch, der Adrenalinspiegel steigt, du lässt langsam die Luft aus dem Jacket und kannst nicht erwarten was du sehen wirst!

Das spricht dich nicht an? Dann bist du falsch im Oman! 😉

Als erstes siehst du Fische, Fische und noch mal Fische! Fische, so viel wie du noch nie zuvor gesehen hast! Sepias, so gross wie Hunde, Adlerrochen, Schildkröten, und Mantas die dich fast über den Haufen schwimmen! 😉 Klar, nicht überall, aber selbst von Land aus haben wir all dies schon gesehen und auch fotografiert, denn sonst glaubt es ja eh keiner! 😉
Du möchtest gerne mal Delfine in freier Wildbahn sehen? Wie viele? Hunderte schwimmen hier täglich am Strand entlang! 😉

Thaqa

Die Sichtverhältnisse sind allerdings nicht mit den Malediven oder dem Roten Meer zu vergleichen, sondern eher so wie im Mittelmeer, also nichts berauschendes! Mal taucht man an felsigen Steilwänden, mal in Korallengärten, unter Wasser ist es also genau so abwechslungsreich wie über Wasser! Und genauso unberührt und jungfräulich.

Wer allerdings einen weissen Bademantel nach dem tauchen erwartet… sorry, der wird das nie erleben! 😉 Denn um es auf den Punkt zu bringen, tauchen im Oman ist: Back to the roots!

Jeder der dieses Gefühl von Abenteuer mal erleben möchte, bzw, so wie ich, mal wieder erleben möchte, jeder der gerne mal unberührte Tauchplätze, naturbelassenen Buchten und Strände erleben möchte, dem kann ich den Oman nur empfehlen!

Genau dies ist es was mich am Oman so fasziniert, seine Unberührtheit, egal was du hier machst, ob du tauchen gehst, Gleitschirmfliegen, oder mit einem Geländewagen in die Abgeschiedenheit der Berge oder der Wüste fährst, hier hat einfach alles Expeditionscharakter und das hat in mir die Abenteuerlust, die ich schon seit meiner Kindheit in mir trage, wieder erweckt! Und dies obwohl ich mittlerweile weit über 50 bin! Und dafür bin ich sehr dankbar, denn nicht viele in meinem Alter können so etwas nochmal erleben! 🙂

Philund ich

Hier spüre ich wieder Emotionen, die ich lange nicht mehr hatte! Der Oman, genaunehmen die Dhofar Region um Salalah, hat in mir wieder ein Feuer entfacht, das ich längst erloschen glaubte und genau dies ist es weshalb ich es kaum abwarten kann wieder dorthin zu kommen!

Hier fühle ich mich, als wäre ich wieder 20,  😀 ich übernachte manchmal Nachts an einsamen Strände um dort einfach nur den Sternenhimmel zu geniessen, oder schaue einfach nur den Schildkröten bei ihrer Eiablage zu! 😉

Turtlespuren

Oder ich ich setze mich tagsüber an ein Klippe und schaue einfach nur aufs Meer hinaus und geniesse die Ruhe und die Natur um mich herum!

Fazayah

ja, ich geniesse wieder! Ich geniesse die traumhaft schöne Natur im Oman, ich geniesse wieder das Leben abseits von der Hektik und dem Trubel unserer heutigen Zeit und vor allem… abseits vom Massentourismus!

Tja, und hier mache ich dann auch mal Schluss, denn Emotionen kann man eh niemals so beschreiben wie man sie fühlt! Ich hoffe mal ich habe nicht zuglangweilig beschrieben was so zu diesem Thema in meinem Kopf rum geht! 😉

Also ihr lieben, ich werde dann demnächst hier mal etwas mehr aus dem Oman berichten und wen es interessiert der kann ja ab und zu mal hier vorbei schauen!

Die restlichen Fotos lade ich dann hoch wenn ich wieder in Europa bin, da ich hier in der Wüste leider eine viel zu langsame Internetverbindung habe!

Und ganz zum Schluss nochmal , extra Fett geschrieben 😉 

Das sich der eine oder andere  bezüglich einiger Aussagen bezüglich Tauchen auf die Füsse getreten fühlt, ok, das ist mir klar und war es auch schon bevor ich angefangen habe zu schreiben! 😉 

Ganz ehrlich, es ist mir egal!

Ich hin jetzt weit über 50, meine Kinder sind erwachsen, meine Schäfchen habe ich im trocknen, wie man es so schön sagt und habe so viel in meinem Leben erlebt, dass mich dies nun wirklich nicht mehr juckt!

Es ist und bleibt nun mal die Wahrheit aber die hört halt nicht jeder gerne! 😉

sonnige Grüsse

Göldi

 

4 Kommentare zu “Hauptsache es wird nach dem tauchen ein weisser Bademantel gereicht! Da

  1. Lieber Goeldi,
    gerade bin ich, von Dir selbst angeregt, auf Deinen Blog gestoßen, zum ersten Mal!
    Auch ich tauche sehr gerne seit 15 Jahren, bin Übungsleiterin vom VDST. Ich glaube ich kann Dich sehr gut verstehen und würde selbst sehr gerne solche Abenteuertauchgänge in unberührter Landschaft unternehmen.
    Der Tauchtourismus kann einem die Freude am Tauchen wirklich verderben.
    Allerdings fehlten mir bisher dazu Zeit und die geeignetenTauchpartner. In meiner momentanen Lebenssituation ist das allerdings vorstellbar. Mal sehen was daraus wird.
    Vielleicht treffen wir uns ja mal irgendwo auf dieser Welt!

    Liken

  2. Goeldi, wegen dir habe ich gerade eine Verabredung verpasst😁. Dieser Bericht ist wirklich super.ich bin zwar PADI Instructor, aber sicherlich keiner der Brevets verschenkt. Dazu war meine Ausbildung zu langwierig. Mein Ausbilder war Farid von Blue Water Diving Resort. Vielleicht kennst du ihn ja. Anyway was du schreibst, ist größtenteils wohl das Dilemma der TauchINDUSTRIE. Es wurde im Laufe der Zeit immer nur noch auf den schnellen Euro geschaut. Ich finde es manchmal auch echt scheisse, wie wenig Zeit man für tauchschüler hat und am meisten nervt mich das online lernen. Ich kann die Schüler kaum noch mit meinem Theorie wissen bereichern. Vielleicht ist es an der Zeit über ein Crossover zu SSI nachzudenken. Danke für den Rückblick deiner Tauchkarriere, ich finde es immer sehr spannend Spass zu lesen. Live wäre es sicherlich noch interessanter. Ps: die Dame ist es gewillt mich übermorgen nochmal zu treffen😅

    Gefällt 1 Person

    • Freut mich wenn er dir gefallen hat 😉
      Tja, wie du sagst weisst du es ja aus eigener Erfahrung und kannst so das eine oder andere darum ja auch bestätigen oder zumindest gut nachvollziehen. Ja, du guten alten Zeiten, geil war’s, wirklich schön! Aber es liegt wohl am laufe der Zeit das der Kommerz irgendwann immer überhand gewinnt und es letztendlich den meisten nur noch darum gehet: ja, hab ich auch schon mal gemacht. Heute Tauchen, morgen Ski fahren und übermorgen Gleitschirmfliegen oder Golfen, einfach konsumieren ohne zu spüren, zu fühlen oder die Selle dabei einwenig surfen zu lassen.

      Ja, Farid habe ich ganz am Anfang seiner Karriere mal kurz bei James& Mac kennengelernt und was ich so höre scheint er einen guten Job zu machen.
      Eventuell trifft man sich ja mal, so zu einem Live Chat, wer immer du auch bist 😉

      Lieben Gruss
      Göldi

      Liken

      • Das Stimmt. Wenn man sich mal so umhört was die Leute alles so machen. Für Facebook, Instagram usw vielleicht, aber nicht für sich selbst. Hauptsache man ist immer Hip. Aber es gibt auch einige schöne Erfahrungen die ich mache. Das ist die eigentliche Belohnung in diesem Job (den ich nur als Hobby betreibe, denn Leben kann ich in Deutschland davon nicht) . Farid hat mir ganz schön den Kopf gewaschen damals und wir hatten zwischendurch echt Probleme miteinander. Aber mittlerweile weiß ich seine harte Schule zu schätzen. Ich werde mich demnächst mal richtig auf meinem Blog vorstellen. Wird langsam Zeit. Schön das du geantwortet hast, das spricht wirklich für dich. LG und schönen Abend noch. Nils aus Hamburg

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s