Endlich wieder raus – Die Wasserkuppe

Wir haben uns gefreut wie ein Kind auf Weihnachten, dass wir endlich mal wieder mit Wohnmobil und Gleitschirm unterwegs sein durften. Wohin? Egal, einfach wieder raus!

Und da es Freunden genauso ging, haben wir nur kurz das Wetter gecheckt, und das sah in der Rhön recht gut aus für die nächsten Tage.

Vorab Info:

Alle Infos zur Wasserkuppe – dem Berg der Flieger, findet ihr über diesen Link: https://rdg-ev.de

Und da sich hier auch Europas grösste Gleitschirmschule befindet, hier gleich noch der Link dorthin: https://www.papillon.de

Für eine schnelle und dennoch ausführliche Info könnt ihr euch auch diese Online Broschüre ansehen: https://www.papillon.de/preview.html

Schön war’s auf der Wasserkuppe

Leute, es war wirklich sehr schön, mal wieder ein paar Tage im Wohnmobil, in der Natur zu schlafen, ein paar Stunden mit Freunden zu verbringen und endlich mal wieder in die Luft zu dürfen.

Tja, es gab nur ein Hindernis für mich, denn zur Zeit sind die Startplätzen auch in der Rhön nur für Vereinspiloten geöffnet. Und ich war bis zu unserer Abfahrt kein Mitglied dort im Verein. Markus meinte aber, mach dir keinen Kopf, ich kläre das für dich 😉

Gesagt getan, bei unserer Ankunft hielt er mir einen fast komplett ausgefüllten Mitgliedsantrag hin, ich musste nur noch Unterschreiben und die Kontoverbindung angeben und schon konnten wir gemeinsam zum Startplatz gehen.

Startplatz Abtsroader Kuppe

Hier mussten wir uns beim zuständigen Startleiter melden, unsere Daten angeben, ich bekam eine Einweisung und das war’s, ich konnte in die Luft.

Eines möchte ich hier noch kurz erwähnen, Bernd, der Startleiter, Leute , an ihm könnten sich einige Startleiter ein Vorbild nehmen. So souverän und freundlich wie er seinen Job macht, das findet man wirklich nicht alle Tage.

Kein Wunder, als wir uns abends bei einem Bier kurz unterhalten haben, stellte sich raus dass er schon seit Ewigkeiten fliegt, ebenfalls als Tandempilot arbeitet und eine recht grosses Wissen über die gesamte Szene hat. Ein klasse Typ!

Bernd, Startleiter an der Wasserkuppe

Bis in die Abendstunden haben wir zusammengesessen, konnten gemeinsam den Sonnenuntergang geniessen und dann …. leider nicht mehr fahren 😉 Oha, hoffentlich gibt das keinen Ärger, wenn wir heute Nacht hier stehen bleiben.

Doch, den gab es am nächsten Tag! Als wir beim Frühstück sassen kam das Ordnungsamt vorbei und wir haben erstmal ganz kleine Brötchen gebacken, haben uns entschuldigt und versprochen dass es nur eine Ausnahme, auf Grund des recht schönen Abends war.

Hier auch gleich mal unser Dankeschön an den Herrn vom Ordnungsamt und Respekt vor seiner freundlichen aber dennoch klaren Ansage.

Somit konnten wir also gleich wieder zum Startplatz und das tun was uns am meisten Spass macht, mit unseren Schirmen spielen und fliegen.

Als wir uns dann Abends um einen Campinplatz kümmern wollten kam allerdings das Böse erwachen, alle, aber wirklich alle waren ausgebucht.

Sch… , was nun. Hier stehen bleiben ging gar nicht, denn das hatten wir versprochen. Bengt und Markus wollten aber am nächsten Tag unbedingt von hier aus auf Strecke gehen. Oh Mann, wir hätten uns ja auch mal früher darum kümmern können. Dieser verdammte Flugvirus setzt aber auch immer eine solche Fluggeilheit frei, so dass alles andere in Vergessenheit gerät 🙂

Klar haben wir ein schönes Fleckchen, etwas abseits der Wasserkuppe gefunden, wo wir übernachten konnten. Aber bitte nicht weitererzählen, denn das ist sicherlich nicht erlaubt 😉

Ein paar von uns sind dann am nächsten Tag wieder hoch zur Wasserkuppe, allerdings nur um einen entspannten Tag einzulegen und ein paar Eindrücke zu sammeln, da der Wind von Nord auf Ost gedreht hatte.

Bengt und Markus sind darum zum nahegelegenen Kreuzberg gefahren, um gemeinsam mit anderen ein paar XC Punkte zu sammeln.

Was ihnen auch eindrucksvoll gelungen ist! https://www.xccup.net/FlugDetails/68458

Stephie und ich sind lieber ne Runde Moped gefahren, was ja in der Rhön, auf Grund der Landschaft und kurvenreichen Strecken genauso seinen Reiz hat, wie das fliegen. Zumindest für mich 😉

Ja, es war einfach mal wieder schön mit dem Wohnmobil, Gleitschirm und Motorrad unterwegs zu sein, Freunde zu treffen und einfach nur eine schöne Zeit in der Natur zu erleben!

Und die Rhön, also hier waren wir garantiert nicht zum letzten mal! Deutschland hat so schöne Fleckchen, es lohnt sich wirklich die mal anzusehen!

Ach ja, meine Wohnmobil. Der blaue Salon ist übrigens mittlerweile Vergangenheit, denn es musst mal was moderneres her. Dazu aber später mehr, denn diesbezüglich muss ich einfach mehr schreiben

Passt gut auf euch auf,

Göldi

5 Kommentare zu “Endlich wieder raus – Die Wasserkuppe

  1. Hey Goeldi,

    mega schöner WaKu Block von Dir – echt genial.

    Großartige Bilder und Kommentare und Links.

    Das wirkt nach – herzlichen Dank…

    Sportliche Grüße

    Sunny

    >

    Gefällt 1 Person

  2. Moin mein Guter,

    was für ein schöner Bericht über unsere Zeit in der Rhön. Tolle Bilder und dein Text lassen es nochmal aufleben. Danke dafür!

    Auf hoffentlich bald wieder – ganz entspannt in der Natur;-)

    Lieben Gruß Bengt

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s